Warum TAS beim Käfer

Warum eigentlich TAS? was bringt mir das?

Die Achsgeometrie des Käfers mit dem kurzen Vorderwagen lässt leider nur eine gewisse Tieferlegung zu, danach ist "Schluss", der Reifen liegt am Lampentopf an, bei den Kugelgelenkachsen sind auch die Traggelenke irgendwann am Anschlag.

Hier ist dann "Schluss mit lustig". Das muss aber nicht sein, mit TAS / Tieferlegungsachsschenkel wandert der Achszapfen des Achsschenkels rund 60mm weiter nach oben, so kommst du 60mm tiefer ohne das sich irgend etwas an der Achsgeometrie verändert. Dein Rad bleibt auf selbiger Hochachse (es wandert nicht nach vorne), leidglich die Spur verändert sich um 10mm auf der ganzen Achsbreite, dies lässt sich aber auch einfach mit Sturzexzentern, die mehr Einstellung zulassen, etwas entgegen wirken.

„Ok 60mm ist ja nun nicht die Welt, das schaffe ich auch ohne TAS“. JA, viel mehr aber auch nicht.
Und hier kommen wieder die TAS ins Spiel, Du kannst in Kombination mit einer verstellbaren Vorderachse (VVA) und den TAS so auch eine entweder sehr komfortable aber auch extrem tiefe Fahrsituation schaffen.

Hier findest du alle von uns angebotenen TAS für den Käfer.